Kurzausbildung bei Alexander

Nun aber wieder zurück zum Rohbau! Am 21. Juli wurde mit den Außenputzarbeiten begonnen. Alexander und ich, als Hilfsarbeiter, arbeiteten in den nächsten 14 Tagen zusammen. Eckschienen wurden gesetzt, Sockelschienen angebracht (damit war auch unser Problem mit der falsch angebrachten Noppenfolie behoben), Fenster und Türen mit Folie zugeklebt, Grundputz aufgetragen und gehobelt, Sockel und Fensterlaibungen verputzt, Bündchen abgedeckt und zum Schluss den Edelputz angebracht. Zwischendurch ist dann ein Schlauch an der Putzmaschine geplatzt und die Maschine musste repariert werden. Aber das Ergebnis ist überwältigend und ich habe wieder mal einiges dazu gelernt.

Jetzt noch streichen und die Außenfassade ist fertig. Für die Fassade hatten wir uns für ein weiß mit leichtem Grauton und für die Bündchen und den Sockel für das gleiche schilf-grün wie die Eingangstür entschieden. In einer Gemeinschafts aktion mit Anton Maier und Stefan Sket wurde diese Arbeit innerhalb 2 Tagen erledigt, damit dann endlich das Gerüst am 12. August wieder abgebaut werden konnte.

Alle waren glücklich die Zeit des Gerüstes ohne Unfall überstanden zu haben. Und wir konnten erstmals das Ergebnis begutachten. Ein besonderer Augenblick war dann das Anbringen des „Villa-Ampere“ Schildes.

Bänke von Herrmann Müller / Elektroarbeiten / Aussenputz

follow us on